Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge

StrukturPunkt
Klaus Franken

strukturbox

StrukturBox

Die StrukturBox ist ein leistungsfähiger Thin-Client, der die Verbindung zu Ihrem Anwendungs-Server herstellt, egal ob privat, im Firmennetzwerk oder in der StrukturPunkt-Umgebung. Lautlos, stark, kompakt und gerüstet für alle Aufgaben im Office-Bereich. Die StrukturBox ist sofort einsatzbereit und bedarf nur minimaler Installation und Konfiguration.

Technische Merkmale

  • lautlos, da keine bewegten Teile
  • Desktop-Protokolle: X11, VNC, RDP (Windows-Terminal-Server), ThinLinc, ICA-Client
  • Desktop-Sitzungen können durch SSH verschlüsselt werden.
  • 533 MHz Intel-kompatible CPU
  • 256 MB Ram
  • 128 MB CompactFlash als Boot-Medium
  • 4 x USB 2.0 zum Anschluss von lokalen Datenträgern (externe Festplatten, USB-Sticks, Digitalkamera, CD-ROM)
  • weiter Anschlüsse: serieller Port, VGA, paralleler Port, 1 x LAN (RJ45)
  • Konfiguration: mit Setup-Tool und lokaler Konfigurationsdatei
  • Security-Protokoll: SSH (OpenSSH, Version 2)
  • gesichertes, selbst entwickeltes Embedded-Linux-System: StrukturOs
  • Grafik-Auflösung: bis zu 1600×1200 (VESA-Modi, jeweils 75 Hz)
  • sehr geringer Stromverbrauch
  • Herstellergarantie: 24 Monate
  • In Verbindung mit der StrukturPunkt-Server-Erweiterung:
    • Printserver für lokal angeschlossene Drucker (Parallel, USB)
    • lokale Datenträger können zum Anwendungsserver exportiert werden (SMB-Protokoll, SSH-verschlüsselt)

Gerne konfektionieren wir Ihnen die Geräte auch nach Ihren persönlichen Wünschen. Fragen Sie uns! Beispiele:

  • Boot-Optionen: CF-Card, IDE-Platte, CD-ROM, USB, Netzwerk: Boot-Server (PXE, nicht gesichert)
  • Festplatte intern (Notebook IDE-Platte)
  • Lieferung mit passender und vorkonfigurierter Peripherie, z.B. Tastatur, Maus, Monitor, Drucker
strukturbox.txt · Zuletzt geändert: 30.08.2007 13:43 von kfr

oeffentlich